Wären wir sehr kleinlich, könnten wir anmerken, dass die Mitstreiter Spectre 13, Blade Stealth und XPS 13 sich subjektiv einen Tick solider anfühlen, was auf ihre dickere Bauweise zurückzuführen ist. Bei höherer Last (z. Das klebrige Touchpad macht die Mausführung auch etwas schwieriger als auf den Mitstreitern von Dell und HP. Das XPS 13 schafft dies in der Hälfte der Zeit. 3.540 Punkte. Auch das Display weiß zu überzeugen, denn der 13,9-Zoll-Screen leuchtet ausgesprochen hell  – wobei wir das Maximum nicht wie gewohnt in der Bildschirmmitte, sondern am rechten unteren Rand gemessen haben. ASUS ZenBook S13 UX392FN-XS71 Review: The Most Compact 13.9″ Laptop. Zum Glück ist dieses Geräusch in einer normalen Büroumgebung oder im Klassenzimmer nicht bemerkbar. Das ist ganz geschickt und stellt sicher, dass Nutzer die Lüftungsschächte nicht unbeabsichtigt verdecken. Auch nach dem Aufklappen präsentiert sich der edle Taiwaner in gewohnter Form. Good overall … Es scheint als würde Asus seine SSDs für die ZenBook-Reihe von mehreren Herstellern beziehen. Interessanterweise hat Asus für das Display des UX392 den Hersteller gewechselt. Die CineBench-Ergebnisse liegen innerhalb von 3 Prozent des Durchschnittswerts des Core i7-8565U in unserer Datenbank, welcher auf den Ergebnissen von 23 Laptops basiert. Beim Datenspeicher klotzt Asus mächtig ran, denn die rasant arbeitende SSD lässt sich mit einem kompletten Terabyte an Daten beschreiben. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9589 (Minimum 5, Maximum 142900) Hz. Grafiker, die einen noch breiteren Farbraum benötigen, könnten stattdessen einen Blick auf das größere ZenBook Pro UX580 werfen. Schade, dass die Pfeiltasten weiterhin halbiert sind und so nah beieinander liegen. Nach meinem Abschluss in Umwelthydrodynamik an der Universität von Kalifornien studierte ich Reaktorphysik, um vom US NRC die Lizenz zum Betrieb von Kernreaktoren zu erhalten. Aufgeladen werden kann das Gerät über die beiden USB-Typ-C-Anschlüsse am linken Rand. Der Wechsel hat sich eindeutig ausgezahlt. Wurde für das UX391 noch ein AU-Optronics-Panel eingesetzt, kommt nun ein Tianma an den Start. Ebenso ist die Oberfläche des Touchpads leicht "klebrig", sodass Finger nicht einfach darüber gleiten. Die Bodenplatte ist mit acht T4-Torx-Schrauben befestigt. Wir werden das UX392 im Laufe dieses Tests nicht nur mit diesen Geräten, sondern auch mit dem Vorläufer (UX391) vergleichen, um festzustellen, welche Verbesserungen Asus erreicht hat. Beim UX391 lagen sie noch bei über 5. Diese Temperaturentwicklung ähnelt der des Huawei MateBook X Pro aus 2018, welches auch mit einer 10-W-GeForce-MX150 ausgestattet ist. Ansonsten handelt es sich hierbei sicherlich um ein Subnotebook, das bei jedem potenziellen Käufer ganz oben auf der Liste stehen sollte. Nutzer können eine WLAN-Laufzeit von etwa 8,5 Stunden erwarten. Unser Testgerät ist mit einer 512-GB-WDC-PC-SN520-NVMe-SSD ausgestattet, während das UX391 mit einem Speichergerät von Samsung und das UX433 mit einer SSD von Intel ausgestattet sind. Asus ist mit dem Nachfolger des Modells UX391 das Kunststück gelungen, in ein Gehäuse mit den typischen Abmessungen eines 13-Zöllers einen 13,9 Zoll großen Bildschirm zu integrieren. Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam. Es kam während des gesamten Testzeitraums zu keinerlei Software- oder Hardware-Problemen. Auch die VRAM des Asus ist nur halb so groß wie im Razer. Auch das MateBook X Pro ist mit einem Tianma-XM-Panel ausgestattet; die Auflösung und das Seitenverhältnis unterschieden sich allerdings. Das ist zwar noch nicht unangenehm warm, aber dennoch deutlich bemerkbar. Der Hersteller verspricht noch schmälere Bildschirmränder auf allen Seiten und inkludiert nun zusätzlich eine dedizierte GeForce MX150. Asus bietet abgesehen von dem 1080p-Display keine weiteren Optionen. Dies könnte die Lebenszeit dieser Geräte möglicherweise etwas verlängern. Wir haben das neue Zenbook S13 mit der Zusatzbezeichnung UX392FN ins Testlabor geschickt. Angesteckt erreicht unser Testgerät 9.006 bzw. Im Akkumodus ist die Prozessorleistung eingeschränkt. Dennoch ist es toll, auf einem so kompakten Gerät auch beliebte Titel wie Fortnite, DOTA 2 und Rocket League mit einer nativen Auflösung von 1080p und geringen Einstellungen spielen zu können. Die RAM kann nicht erweitert werden und ist entweder auf 8 oder 16 GB begrenzt. Viele andere 14-Zöller und selbst 13,3-Zöller im Ultrabook-Bereich, wie etwa das XPS 13, sind schwerer als das UX392, was teilweise mit den unglaublich schmalen Bildschirmrändern des UX392 zu tun hat.

Storage Technology And Architecture, How To Escalate Politely, Cognitivism Examples In The Classroom, Richland High School Marching Band 2019, 2010 Lincoln Mkz Check Engine Light, Backyard Rose Garden Ideas,